architekturbüro keßler

   
           


start | architektur | innenarchitektur | aktuelles

design | profil | vita | kontakt | impressum

 

1. projekt :  wohnhaus karst    harpendenstr. 43    55232 alzey

„Weder Krüppelwahn, noch Sechseckerker!“ hieß der ausdrückliche Wunsch der Bauherrenfamilie.
Nach 10 Jahren im Schlüsselfertigheim sollte das neue Domizil ganz auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten sein.

Neben zeitgemäßer Architektur legten die Bauherren wert auf modernste Haustechnik. Zur Wärmeversorgung der Gebäude wird Erdwärme genutzt. Mittels Tiefenbohrung und Wärmepumpe werden die Häuser ohne zusätzlichen Primärenergieaufwand beheizt.

Barrierefreiheit: Die Erdgeschosszone wurde barrierefrei gestaltet.

Fertigstellung: März 2009

Projektplan (PDF)
Grundriss (PDF)




 

 

 

 

 

 





 

 

 

2. projekt :    wohnhaus eiden    harpendenstr. 49    55232 alzey

„Weder Krüppelwahn, noch Sechseckerker!“ hieß der ausdrückliche Wunsch der Bauherrenfamilie.
Nach 10 Jahren im Schlüsselfertigheim sollte das neue Domizil ganz auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten sein.

Neben zeitgemäßer Architektur legten die Bauherren wert auf modernste Haustechnik. Zur Wärmeversorgung der Gebäude wird Erdwärme genutzt. Mittels Tiefenbohrung und Wärmepumpe werden die Häuser ohne zusätzlichen Primärenergieaufwand beheizt.

Barrierefreiheit: Die Erdgeschosszone wurde barrierefrei gestaltet.

Fertigstellung: Februar 2008

Projektplan (PDF)
Grundriss (PDF)

______3.projekt :
______wohnhaus bayer-reinke

______muskatellerweg 25 | 55232 alzey

______Drei scharfkantige „Energiesparkuben“ bilden ein Ensemble zum Wohnen und
______Arbeiten.
______Die Unterschiedlichen Funktionsbereiche sind farbig differenziert.
______Zum Straßenraum verschlossen, zur Garten-/Sonnenseite großzügig verglast lässt
______solarer Zugewinn die Wärmepumpe (Geothermie) auch im Winter weitgehend kalt.
______Im Innenraum geben Raubeton, Eichenholz und Zementplatten eine puristische
______Anmutung.

______Fertigstellung: Juni 2008


 



_________________________    Projektplan (PDF)
_________________________    Grundriss (PDF)